Notebook-Akkus haben generell nur eine begrenzte Lebensdauer und Laufzeit. Beides können Sie aber mit etwas Umsicht und Aufwand verlängern.
Das Notebook ist heute zum unverzichtbaren Begleiter geworden, sodass Arbeiten, Spielen und Filme schauen auch unterwegs kein Problem mehr ist. Maßgeblich für die Nutzungsdauer ist dabei die Akkulaufzeit, die mit der Zeit abnehmen kann. Wer seinen Notebook Akku jedoch optimal pflegt (dazu gehört unter anderem die korrekte Lagerung ungenutzter Akkus), auf- beziehungsweise entlädt und das eigene Nutzerverhalten ein wenig anpasst, kann die Lebensdauer und Laufzeit entscheidend verlängern.

Akku richtig laden beim Tablet

Damit das Tablet auch in der gesamten Wohnung oder unterwegs funktioniert, ist ein aufgeladener Akku unerlässlich. Doch nur mit der richtigen Ladetechnik haben Sie auch besonders lange Freude beim mobilen Surfen.
Jeder schwört auf seine Marke, auch bei Laptop & Co, und so sind viele Anwender von ihrem MacBook überzeugt. Doch auch diese Geräte brauchen zum Arbeiten den nötigen Saft, der gerade im mobilen Betrieb eher aus dem Akku als der Steckdose kommt. Damit der Akku dem MacBook auch möglichst lange erhalten bleibt, sollte er auch gut behandelt werden.