Ein Smartphone, wie das Apple iPhone hat viel auf dem Kasten. Im Inneren arbeitet ein starker Prozessor, das Display ist hochauflösend, die Grafik in Spielen bombastisch und die Nutzungsmöglichkeiten sind dank 3G und LTE auch unterwegs vielfältig – das alles hat jedoch seinen Preis: Die Akkulaufzeit beschränkt sich abhängig vom Nutzerverhalten im schlimmsten Falle auf wenige Stunden. Es sei denn, der Nutzer kennt die größten Stromfresser des Geräts und schaltet sie ab.

Explodierende Handy-Akkus: Wahrheit & Mythos

Können Handy-Akkus explodieren? Gelegentlich auftauchende “Meldungen” über entsprechende Vorfälle verunsichern und verängstigen Handy-Nutzer weltweit. Tatsächlich besteht jedoch kein Grund zur Panik.
Das iPhone war der große Coup des Apple-Konzerns und ist heute eines der besten und beliebtesten Smartphones auf dem Markt. Einen Nachteil hat das Gerät jedoch: Der Akku lässt sich nicht ohne Weiteres austauschen – wenn der Akku defekt ist, muss das gesamte Smartphone zur Reparatur. Die richtige Pflege des iPhone Akkus ist für Apple Fans also ganz entscheidend.
Die ständige Nutzung des Smartphones hat neben vielen Vorteilen auch einige Nachteile. Einer davon ist, dass der Akku irgendwann leer oder gar defekt ist. Mit etwas Umsicht können Sie aber die Lebensdauer Ihrer Smartphone-Akkus erheblich verlängern.